Zum Hauptinhalt springen

Der Verein

LAG AktivRegion Mittes des Nordens e.V.

Der Verein LAG AktivRegion Mitte des Nordens e.V. ist die rechtsfähige Organisationsform der AktivRegion Mitte des Nordens. Er besteht aus den Gründungskommunen der AktivRegion und den Wirtschafts- und Sozialpartnern. Dies sind die Verbände und Vereine, Vertreter der Zivilgesellschaft und Einzelpersonen. Damit repräsentiert der Verein viele gesellschaftlichen Gruppen und Themen in der Region.

Jede Interessierte/ jeder Interessierte aus der Region
kann Mitglied werden.

Der Verein

besteht aus drei Organen

Die Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist hauptsächlich zuständig für die folgenden Aufgaben: 

  • Beschlussfassung über Satzungsänderungen, die Geschäftsordnung des Projektausschusses und dieBeitragsordnung
  • Beschlussfassung über die Wahl der Vorstandsmitglieder
  • Beschlussfassung über die Wahl der Kassenprüfer
  • Wahl der Mitglieder des Projektausschusses
  • Entlastung des Vorstandes und des Projektausschusses

Der Vorstand

Der Vorstand ist für die Führung der laufenden Geschäfte und die Steuerung und Umsetzung der Entwicklungsstrategie verantwortlich. Er ist zuständig für die Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlung und erarbeitet bei erforderlichen Satzungsänderungen dazu Empfehlungen. Ebenso ist der Vorstand verantwortlich für den Abschluss/ die Kündigung von Dienst- und Arbeitsverträgen. 

Der Vorstand der LAG AktivRegion Mitte des Nordens e.V. besteht zurzeit aus folgenden Personen:

  • Burkhard Gerling (stellv. Bürgermeister der Gemeinde Husby): Vorsitzender
  • Jörg Hauenstein (Leitender Verwaltungsbeamte des Amtes Schafflund): 1. Stellvertreter
  • Martin Ellermann (Bürgermeister der Gemeinde Harrislee): 2. Stellvertreter

Projektausschuss als Entscheidungsgremium

Der Projektausschuss ist das Entscheidungsgremium der LAG AktivRegion Mitte des Nordens e.V. und besteht aus 15 Vertretern und ihren Stellvertretern. Sieben Personen kommen von den Gründungskommunen, acht Personen werden aus den Reihen der Wirtschafts- und Sozialpartnern gewählt. 

Der Projektausschuss verfügt in den Förderschwerpunkten 

  • Nachhaltige Daseinsvorsorge 
  • Bildung
  • Klimawandel und Energie 
  • Wachstum und Innovation

über fachliche Kompetenzen.

Weitere Informationen