Volkskundliche Sammlungen

Kooperationsprojekt: Neue Perspektiven für die volkskundlichen Sammlungen

Unter Federführung der LAG AktivRegion Schlei-Ostsee e.V. beteiligen sich die LAG Mitte des Nordens und die LAG Eider-Treene-Sorge an der Kooperation. In Zusammenarbeit mit externen Experten sollen unter Mitwirkung der Sammlerinnen und Sammler neue Perspektiven für die Volkskundlichen Sammlungen entwickelt werden.

Die Bestandteile des Projektes sind

  • Eine Bestanderhebung mit einem Steckbrief je Museum.
  • Eine Abbildung des Profils dieser besonderen Museumslandschaft.
  • Eine Darstellung der guten Beispiele, aber auch der Herausforderungen und der Potenziale.
  • Eine Ableitung von konkreten Zielen zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Sammlungen mit Steigerung der Qualität und Attraktivität zur Steigerung der Besucherzahlen.
  • Eine Entwicklung von nachhaltigen Zukunftsperspektiven (Wie kann die Museumslandschaft langfristig aussehen?).
  • Vorschläge zur Verbesserung der Unterstützungsstrukturen vor Ort und regional.
  • Aufzeigen von Handlungsempfehlungen für den Aufbau nachhaltiger Organisations- und Vermarktungsstrukturen, Verbesserungsvorschläge für einzelne Sammlungen bzw. Lösungsvorschläge, sofern eine Sammlung nicht fortgeführt werden kann oder eine Nachfolgeregelung benötigt wird. 

Projektträgerin: Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg

Förderung: Anteil der AR Mitte des Nordens 12.500 €

Umsetzungszeitraum: 2018/ 2019

Status: abgeschlossen

Zum Gutachten geht es hier.