Kooperationsprojekt EMONO: Elektrisch mobil zwischen Nord- und Ostsee

Mit dem Projekt EMONO sollen Urlauber die Möglichkeit erhalten, sich elektrisch mobil und damit CO2-neutral in der Region zwischen Nord- und Ostsee zu bewegen. Die Tourismusregion soll dadurch im Sinne der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes gestärkt werden. Der Kern des Projektes ist eine Mehrfachnutzung von E-Fahrzeugen durch Touristen, der ortsansässigen Bevölkerung sowie den Eigentümern (Hoteliers). Es wird ein bedarfsorientiertes, an den Bedürfnissen der Gäste ausgerichtetes E-Carsharing aufgebaut. Im Rahmen des Projektes werden folgende Projektinhalte erarbeitet: 

  • Projektgebundene Angebote von Fahrzeugherstellern und für Ladeinfrastruktur einholen
  • Recherche von Beherbergungsbetrieben, die Interesse an E-Mobilität haben
  • Gewinnung von Kooperationspartnern
  • Aufbereitung der Ergebnisse / Zusammenstellung der Anbieter
  • Information der Vermieter (schriftlich und durch Informationsveranstaltungen)
  • Schaffung von buchbaren Komplettangeboten
  • Einbindung in die Buchungsprozesse der unterschiedlichen IT Systeme
  • Erstellung von Broschüren und anderen Werbemitteln
  • Entwicklung eines elektronischen Informationsangebotes für touristische E-Mobilitätsrouten (Verknüpfung von E-Mobilität und touristischen Angeboten)
  • Marketing / Pressearbeit (Print, Internet, Messen, Online) 
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
  • Evaluation

Projektträger: Amt Eggebek

Förderung: 9.293 (Anteil der AR Mitte des Nordens)

Umsetzungszeitraum: 2018-2020

Status: in Bearbeitung